Kann man Perlmuttbesteck in der Spülmaschine reinigen?

|Bilder*|
|Bildqelle: Amazon-Partnernetzwerk|


Darf Perlmuttbesteck in denn Geschierspüler?


Kann man Perlmuttbesteck in die Spülmaschine tun:Perlmutt ist ein natürliches Material mit einem wunderschönen Glanz. Perlmutt entsteht im Inneren von Muscheln und ist, ebenso wie feine Perlen, ein beliebtes Material für besonders edle Gegenstände. Besteck aus Perlmutt ein Highlight auf fein eingedeckten Tafeln. Das Schimmern und das irisierende Farbspiel machen Perlmuttbesteck zu einem besonderen Lichtblick. Damit der Glanz lange erhalten bleibt, bedarf es guter Pflege. Bei der Reinigung sollte die gleiche Sorgfalt gelten, wie bei einer schönen Perlenkette. Perlmuttbesteck sollte niemals in die Spülmaschine. Schon ein Waschgang im Geschirrspüler kann die Oberfläche verändern und den Glanz zerstören.

Das Geheimnis

Das Geheimnis für lange Schönheit. Wie bereits erwähnt wird Perlmutt aus Muscheln gewonnen. Es wird im reinen Salz- und Seewasser gebildet. Die Dicke der schimmernden Schicht wächst mit dem Alter der Muschel. Chemisch betrachtet ist Perlmutt eine Kalkverbindung. Kalk löst sich beim Kontakt mit Säuren auf. Dieser Prozess wird im Haushalt zur Reinigung genutzt. Unter anderem auch im Geschirrspüler. Spülmaschinenreiniger haben einen Säurezusatz, damit das gereinigte Geschirr nach dem Spülen frei von Kalkflecken ist. Säure verringert zusätzlich die Wasserhärte und verhindert Ablagerungen in der Maschine. Perlmuttelemente am Besteck werden von der Säure angegriffen und die Oberfläche verliert ihren ursprünglichen Schimmer.



Die natürliche Struktur


Besteckteile, die vollständig aus Perlmutt gefertigt sind, zeigen aufgrund der natürlichen Struktur Einkerbungen. Hier befinden sich Stellen, die besonders stark auf die chemische Belastung reagieren. Reinigungsmittel können an diesen Stellen, besonders starke Schäden verursachen.

Bleichmittel & Perlmutt

Nicht nur Säure, auch Bleiche schädigt die empfindliche Oberfläche von Perlmutt. In jedem Pulvereiniger ist auch ein Bleichmittel enthalten, die dunkle und hartnäckige Flecken von Kaffee oder Tee entfernt. Auch diese Belichmittel greifen die Oberfläche von Perlmutt Besteck an. Flüssige Reiniger sind auch oft ohne Bleichmittel erhältlich. Zur Verringerung des kalkgehalts im Wasser sind auch in modernen Reinigern Säuren enthalten und für Besteck aus Perlmutt ungeeignet. In Kombination mit den relativ hohen Wassertemperaturen entsteht eine Reinigungsflüssigkeit, die empfindliche Materialien angreifen und die Oberflächen unwiederbringlich abtragen.


Mechanische Beanspruchung


Perlmutt ist ein Material, das in Schichten aufgebaut ist. Das macht den Reiz des Materials aus, weil es für einzigartige Produkte sorgt. Die Schichten machen das Material starr und spröde. Denn Perlmutt ist nicht elastisch und biegsam. Ein Schlag, wie er im Geschirrspüler schnell vorkommt, kann für Bruchstellen sorgen. Andere Kleinteile im Spülkorb können durch die kontinuierliche Bewegung in der Maschine Beschädigungen am Besteck verursachen.

Die Besteckteile können während des Spülgangs in Bewegung geraten und gegen den Besteckkorb schlagen. Die Oberflächen tragen Kratzer davon, in die besonders leicht die chemischen Substanzen des Spülmittels eindringen können.


(Visited 1.043 times, 1 visits today)